JUN
21

STRIKE UP THE BAND oder DER KÄSEKRIEG
Musical von George & Ira Gershwin und George S. Kaufman
19.30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

22

CAVALLERIA RUSTICANA / PAGLIACCI (DER BAJAZZO)
Melodramma von Pietro Mascagni / Drama von Ruggero Leoncavallo
19.30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

23

DIE KÖNIGINNEN
Musical über Maria Stuart und Elisabeth I.
17.00 Uhr
Großer Saal Musiktheater

24

DIE FLEDERMAUS
Operette von Johann Strauss
19.30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

25

GREAT VOICES IM MUSIKTHEATER
Asmik Grigorian
19.30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

26

LA JUIVE (DIE JÜDIN)
Oper von Fromental Halévy
19.00 Uhr
Großer Saal Musiktheater

27

DIE FLEDERMAUS
Operette von Johann Strauss
19.30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

28

IL BARBIERE DI SIVIGLIA (DER BARBIER VON SEVILLA)
Oper von Gioachino Rossini
19.30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

29

TOOTSIE
Musical nach dem Columbia-Pictures-Film mit Dustin Hoffman
19.30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

30
JUL
01

BENJAMIN BUTTON
Oper von Reinhard Febel
19.30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

02
03
04

"Happy Birthday, Anton Bruckner"
Open-Air-Konzert des Bruckner Orchester Linz 
Hauptplatz Linz

05

CAVALLERIA RUSTICANA / PAGLIACCI (DER BAJAZZO)
Melodramma von Pietro Mascagni / Drama von Ruggero Leoncavallo
19.30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

06

SALZKAMMERGUT-OPEN-AIR DES BRUCKNER ORCHESTER LINZ
Im Rahmen der Festwochen Gmunden
Toscanapark Gmunden


STRIKE UP THE BAND oder DER KÄSEKRIEG
Musical von George & Ira Gershwin und George S. Kaufman
19.30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

07

SALZKAMMERGUT-OPEN-AIR DES BRUCKNER ORCHESTER LINZ
Im Rahmen der Festwochen Gmunden
Toscanapark Gmunden

08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21

OÖ. STIFTSKONZERTE: Bruckner Orchester Linz · Markus Poschner

Von 10 Juni 2023 19:00 bis 10 Juni 2023 21:00

OÖ. Stiftskonzerte
Bruckner Orchester Linz · Markus Poschner
19.00 Uhr
Stift St. Florian
Basilika


OÖ. Stiftskonzerte

Bruckner Orchester Linz · Markus Poschner

 

Seine Rockerkarriere hat er vor 40 Jahren beendet. Heute zählt der Este Erkki-Sven Tüür neben Arvo Pärt zu den bekanntesten Komponisten seiner Heimat. Nach der Öffnung des ehemaligen Ostblocks im Jahr 1989 erlebte der damals 30-Jährige seinen Durchbruch im Westen mit der bahnbrechenden Komposition „Insula deserta“. Auch privat bestimmt die „verlassene Insel“ Erkki-Sven Tüürs Leben, führt er doch seit Jahrzehnten auf der Ostseeinsel Hiiumaa ein Dasein als Einsiedler in unberührter Natur. In seiner Musik verbindet Tüür barocke Formsprache mit Minimal Music und Rock. Das archaische Element, dynamische Ballungen, die plötzlich zwischen den feinen flirrenden Klangflächen ausbrechen, scheinen wie geschaffen für ein Auftragswerk der OÖ. Stiftskonzerte zum Jubiläum an Bruckners letzter Ruhestätte, die Tüür erstmals besucht. In der Basilika St. Florian gleitet das „Epitaph“ für Anton Bruckner organisch in dessen 7. Sinfonie, die Bruckner am 30. Dezember 1884 bei der Leipziger Uraufführung zum glücklichsten Menschen des Augenblicks machte.

Erkki-Sven Tüür
„Epitaph“ – Hommage à Anton Bruckner für Orchester (Auftragswerk der OÖ. Stiftskonzerte)

Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 7  

Karten

 

Vor Beginn der Einführung & vor Konzertbeginn: eine AnSTIFTung 

Bruckner 24 · eine AnSTIFTung Ein Projekt von Studierenden der Anton Bruckner Privatuniversität
„Scheitern – eine Reise“ – vor Beginn der Einführung & vor Konzertbeginn In St. Florian widmen sich Studierende dem Thema „Scheitern“:
Bruckner erfuhr vor allem in Wien wenig Anerkennung für seine Sinfonien. Bevor das Bruckner Orchester in diesem Jahr Bruckners 7. in der Basilika aufführt, erleben die Besucher:innen einen Pilgerweg des Scheiterns.


Um 18.00 Uhr führt der Intendant der OÖ. Stiftskonzerte, Rico Gulda, mit Erkki-Sven Tüür, dem Komponisten des Auftragswerkes „Epitaph“, ein Künstlergespräch im Sommerrefektorium des Stiftes St. Florian.


© 2018 Bruckner Orchester Linz | Webagentur EDBS